Dolly Dollar

02.07.1962



Rating: 0

Dolly Dollar (bürgerlicher Name Christine Zierl) ist eine deutsche Schauspielerin. Sie ist vor allem unter ihrem Künstlernamen Dolly Dollar bekannt, benutzt jedoch seit Anfang des 21. Jahrhunderts wieder ihren bürgerlichen Namen, um sich von ihrem alten Image einer Sexbombe zu lösen. Nach Ausbildung an der Ballettschule Roleff Kingie und der Schauspielschule Gernot Heindl in München wurde sie von Produzent Karl Spiehs für Komödien wie Cola, Candy, Chocolate entdeckt und spielte auch in Inszenierungen des Regisseurs Klaus Lemke wie Arabische Nächte und Flitterwochen mit. Zunächst hauptsächlich in Film- und TV-Komödien zu sehen, überzeugte sie in späteren Jahren auch in anspruchsvollen Filmen als Charakterdarstellerin in dramatischen Rollen. Gelegentlich agierte sie als Theaterschauspielerin. Zu Beginn der achtziger Jahre veröffentlichte sie die LPs Come a little bit closer und I mog koa Bier. 1985 eröffnete sie ihr Lokal „Dollys Treff“ in Schwabing. Man konnte sie häufig in Illustrierten sehen, im September 1997 auch in der deutschen Ausgabe des Magazins Playboy. Sie war von 1988 bis April 2001 mit Helmut Zierl verheiratet. Mit Zierl hat sie zwei Söhne, Valentin (* 1994) und Leander (* 1997), dazu ihren ersten Sohn Alessio (* 1982). Ihr letzter Freund trennte sich von ihr, nachdem er erkannt hatte, dass sie nur "Dollar" heisst, aber keine Dollars hat. Sie wohnt in Lütjensee und ihre großen Leidenschaften sind das Reiten und das Fechten.

Ihre Filme


Blogeinträge

Gallerien

7
Allgemein
Dolly Dollar - Allgemein



Videos

Dolly Dollar komplett nackt.
Dolly Dollar - Dolly Dollar komplett nackt.


Go to the top of the page