Anastacia

17.09.1968
Chicago



Rating: 0

Anastacia ist eine US-Sängerin. 1998 nahm Anastacia am Gesangswettbewerb The Cut auf MTV teil und schaffte es bis in die Endausscheidung. Obwohl sie die Trophäe nicht gewann, hinterließ ihre Performance so starken Eindruck, dass die Majorlabels bei ihr Schlange standen; sie konnte sich aussuchen, bei welchem sie unter Vertrag genommen werden möchte. Sie entschied sich für Daylight Records, einem Sublabel von SonyMusics Epic Records. Im Jahr 2000 erschien mit Not That Kind Anastacias erstes Studioalbum. Nicht zuletzt dank des Top-Ten-Hits „I’m Outta Love“ kletterte das Album sowohl in Australien, den Niederlanden und der Schweiz bis auf Platz 1 der Albumcharts und verkaufte sich weltweit mehr als 5 Millionen Mal. Mit „Not That Kind“, „Cowboys & Kisses“ und der limitierten Promosingle „Made for Lovin' You“ brachte die Platte bis Mitte 2001 drei weitere allerdings weniger erfolgreiche Singles hervor. Im November 2001 folgte Freak of Nature, das zweite Album der Künstlerin. Die CD übertraf den Erfolg des Debüts mit 7 Millionen verkauften Kopien erneut, brachte mit den ersten beiden Auskopplungen „Paid My Dues“ und „One Day in Your Life“ zwei weitere Top-Ten-Hits hervor. Nach Veröffentlichung der beiden Songs „Why'd You Lie to Me“ und „You'll Never Be Alone“ steuerte Anastacia mit „Boom“ den offiziellen Titelsong zur Fußball-Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea im Jahr 2002 bei. Anfang 2003 war sie mit „Love Is a Crime“ anschließend auf dem Soundtrack zum Kinoerfolg Chicago vertreten. Im Januar 2003 diagnostizierten Ärzte bei ihr Brustkrebs, der mit Operation und Bestrahlungen behandelt wurde. In der Rekordzeit von 6 Monaten besiegte sie den Krebs. Nach einer Pause von mehr als einem Jahr stieg sie wieder ins Musikgeschäft ein: 2004 legte Anastacia mit ihrem neuen, nach ihr selbst benannten Album Anastacia (viele Lieder sind während ihrer Zeit im Krankenhaus entstanden) ein erfolgreiches Comeback hin; das Album bekam allein in Deutschland fünffach Platin verliehen und schaffte es bis auf Platz 1 deutschen Album-Jahrescharts 2004; die ersten beiden Auskopplungen „Sick and Tired“ und „Left Outside Alone“ platzierten sich auf #13 und #17 in den Top20 der deutschen Single-Jahrescharts 2004. Nebenbei versuchte sie sich 2005 als Moderatorin in der MTV Castingshow A Cut (der Name ist eine Verballhornung aus A(nastacia) und (The) Cut). Ziel war es eine Band zu finden, die als Vorprogramm für eines ihrer Deutschlandkonzerte im Sommer desselben Jahres spielen sollte. Im Herbst 2004 kam Anastacia auf Ihre erste große Europa Tournee Live At Last und spielte in vielen Ländern in ausverkauften Hallen, u.a. auch in Deutschland, was dazu führte, dass die Tour im Frühjahr 2005 um einige Konzerte verlängert wurde. Aufgrund des gigantischen Erfolges wurde innerhalb kürzester Zeit die Tour überarbeitet und Anastacia startete im Sommer 2005 IhreThe Encore Tour, eine ähnlich erfolgreiche Tournee, mit der Sie ebenfalls einen großen Teil Europas erreichen konnte. Im Herbst 2005 veröffentlichte Anastacia ihr erstes Greatest-Hits-Album Pieces of a Dream, inklusive des Top-20-Hits Everything Burns (featuring Ben Moody) und der Titelsingle. Die dritte Single-Auskopplung, "I Belong to You (Il Ritmo Del Passione)", ein Duett mit dem italienischen Sänger Eros Ramazzotti, wurde der erste Nummer-Eins-Hit der beiden Künstler in Deutschland.

Ihre Filme


Blogeinträge

Gallerien

44
Allgemein
  Anastacia - Allgemein



Videos



Go to the top of the page