Andrea Thilo

08.10.1966



Rating: 0

Unverbrauchte, intelligente, junge Gesichter sind im Fernsehen gefragt. Hier stieß Andrea Thilo quasi in eine Marktlücke, als sie 1995 von Matthias Frings die Moderation des Erotik-Magazins "liebe sünde" übernahm. Die kesse Berlinerin nahm 1985 an der Hochschule der Künste in Berlin ein Studium der Wirtschafts- und Gesellschaftskommunikation auf und arbeitete seit 1989 als freie Regieassistenz beim SFB-Hörfunk. 1992 bis 1993 schloß sich ein Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk an. Der Sender übernahm die agile Journalistin als Reporterin und Redakteurin für das regionale TV-Magazin "DAS!". Es folgten 1994 Stationen als ARD-Redakteurin für "Tagesschau", "Tagesthemen", "Brisant", das "Morgen-", "Mittags-" und "Nachtmagazin". 1995 bis 1997 wird sie als "liebe sünde"-Moderation auf ProSieben bekannt. Nach freier Mitarbeit bei einem Europamagazin der BBC und der redaktionellen Mitarbeit und Entwicklung neuer Formate bei der TV-Produktionsgesellschaft "NonFiction" übernamm die TV-Journalistin im Mai 1998 die Moderation des ProSieben-Magazins "TNT".

Ihre Filme


Blogeinträge

Gallerien

1
Seethru Shooting
Andrea Thilo - Seethru Shooting



Videos



Go to the top of the page