Anne Nicole Smith

28.11.1967 - 08.02.2007



Rating: 0

Geboren als Vickie Lynn Hogan, war Smith ein junges Kind als ihre Eltern mit ihr von Houston nach Mexia , im Süden Dallas zogen. Bald darauf, verließ der Vater die Familie und so wurde sie von ihrer Mutter und ihrer Tante aufgezogen. Donna Hogan ist ihre Halbschwester, Nicole war schon immer von der Idee besessen ein Star wie Marilyn Monroe zu werden. Während ihrer Zeit als Teenager arbeitete Smith in einem Restaurant wo sie Billy Smith kennen kennte. Er war der Koch des Restaurants und ein Jahr jünger als sie. Sie heirateten am 4. April 1985 als er 16 Jahre und sie 17 Jahre alt waren. 1986 wurde ihr Sohn Daniel Wayne Smith geboren, doch leider trennte Nicole sich von ihrem Mann Billy nur 1 Jahr später. Als allein erziehende 20 jährige Mutter nahm sie eine Vielzahl von Niedrig Lohn Arbeiten an, bevor sie in das lukrativere Milieu als Erotik Tänzerin wechselte. Sie tanzte, unter verschiedenen Decknamen, in einem Nachtclub in Houston und begann auch zu modeln. Ihr erstes großes Foto Shooting hatte sie mit 24 Jahren für das Playboy Magazin, als sie in einem tief ausgeschnittenen Abendkleid für die Titelseite posierte. Was passierte? Jeans Designer Paul Marciano sah Smith im Playboy, fasziniert von ihrem Aussehen ersetzte er sie für Claudia Schiffer, und es lag auf der Hand, sie wurde Jeans Model. Die schwarz – weiß Bilder von Smith, erinnern an Werbekampagnen des Sex Symbols Jayne Mansfield. Diese Fakten brachten sie wieder einen Schritt näher genauso zu sein wie Marylin Monroe, ein Image das sie mit zerzausten blonden Haaren, rotem Schmollmund und charakteristischem weißes Kleid noch bestärkte. In der Tat wurde sie von der Presse „die nächste Marilyn Monroe“ genannt. Als nächstes posierte Smith nackt, unter dem ihr gegebenen Namen von der Playboy Ausgabe im May 1992. Im Jahre 1993 wurde sie vom Playboy zum Playmate des Jahres gewählt, von diesem Punkt an entschied sie letztendlich unter dem Namen Anna Nicole Smith zu arbeiten. In diesem Jahr erschien sie auch in dem Promotion Video von Bryan Ferry`s Single „Will You Love Me Tomorrow“. Den letztendlichen Schritt zum Prominenten Status erreichte Smith als sie entschied, dass es Zeit war sich als Schauspielerin zu etablieren. Sie hatte eine kleine Gastrolle als Za-Za in Ethan und Coen`s Film „The Hudsucker Proxy“ (1994), in den Hauptrollen Tim Robbins, Jennifer Jason Leigh and Paul Newman. Sie spielte später in einer erheblich besser Rolle als Tanya Peters in „The naked Gun 33 1/3.: The final Insult“ (1994), eine Action Komödie mit Stars wie Lesley Nielsen , Priscilla Presley und George Kennedy. Smith gestaltete anschließend einen Werbespot für die schwedische Modefirma H&M und spielte als Colette Dubois / Vickie Linn mit Joey Travolta im Action Film „To the Limit“ (1995). Oil Milliardär J. Howard Marshall II ist immer ein ständiger Besucher in dem Nachtclub in Houston gewesen, wo Smith Oben – ohne tanzte. Sie trafen sich 1991 und heirateten trotz des Altersunterschiedes von 63 Jahren am 27. Juni 1994. Sie war 26 und Marshall 89 Jahre alt, was für viel Klatsch sorgte und sie als eine „Erbschleicherin“ darstellte. Nicole benutzte sein Geld um ihr Leben selber luxuriös zu gestalten und einen Prominenten Lebensstil zu leben welchen sie immer gewollt hatte, beginnend mit einer Brustvergrößerung. Smith engagierte Journalisten und Fotografen, Bodyguards und Talent Scouts, Rechtsanwälte und andere Unterstützung. Sie verschwendete das Geld für teure Kleidung, Make-up Stylisten und häufige Besuche beim Friseur. Smith behauptete immer, dass sie ihren Mann liebte und dass das Alter keine Rolle für sie spiele. Dennoch hatte sie, während der Ehe, mit einigen Männern eine romantische Affäre einschließlich Scott Baio, dem Bodybuilder Clay Spires, John Travoltas Neffe Rikki und dem vermögenden Großindustriellen Johnathan McManus. Es wird behauptet, dass sie niemals mit ihrem Ehemann zusammen gewohnt hat, ihn niemals im Krankenhaus besucht hat und nicht bei ihm war als er am 4. August 1995 starb. Es scheint so, dass sie vom Unglück befallen ist, denn 1996 ging sie bankrott als eine ehemalige Assistentin sie wegen sexueller Belästigung auf 850 000 $ verklagte. 1997 nahm sie einer Cover Version von dem Song „My Heart Belongs to Daddy“ auf, welcher durch Maylin Monroe berühmt wurde. Er wurde in Frankreich mit einem Promotion Video, welches von Smith gestaltet wurde, veröffentlicht aber war nur ein mäßiger Club Erfolg. Der langwierige und verworrene Gerichtsfall Marshall gegen Marshall begann im November 1999. Sogar sein enteigneter Bruder James Howard Marshall III nahm daran teil, Smith ging vor Gericht um gegen E. Pierce Marshall, ihrem ehemaligen Stiefsohn, die Hälfte des Vermögens ihres verstorbenen Mannes einzufordern, der geschätzte Wert liegt bei 1,6 Milliarden Dollar. J. Howard Marshall II. zweifelte Smith behauptete jedoch, dass ihr Mann ihr mündlich die Hälfte seines Vermögens versprochen hatte wenn sie ihn heiraten würde. Im September 2000 beschloss das Gericht Anna Nicole Smith Recht zu geben, ihr ein Vermögen von 450 Millionen Dollar zuzuschreiben aber nach einer Anfechtung wurde das Urteil im Juli 2001 von einem Berufungsgericht in Houston für nichtig empfunden. Smith wurde angewiesen über 1 Million Dollar an E. Pierce Marshall für Gebühren und Entschädigung zu zahlen. Im März 2002 wurden ihr 88 Million Dollar zugesprochen, diese Entscheidung wurde aber im Dezember 2004 aufgehoben weil sie kein gesetzlicher Erbe von der Marshall Familie war. Im September 2005 erreichte der Fall Marshall gegen Marshall den Obersten Gerichtshof und am 1. Mai 2006 eröffnete sich für sie die Möglichkeit ihr Anliegen im Gericht vorzutragen. Im Alter von 67 Jahren starb E. Pierce Marshall nachdem er am 20. Juni 2006 eine Infektion erlitt. Seine Frau Elaine Tettemer Marshall, welche ihren verstorbenen Mann repräsentierte, setzte den Kampf um das Erbe gegen Smith fort. Smiths Schauspielkarriere und ihr öffentliches Image litt durch das langwierige Gerangel vor Gericht genauso wie ihrer ständige Gewichtszunahme und ihr groteskes Verhalten, welches oft mit Tabletten endete. 1996 erreichte sie ihr Spitzengewicht von 224 Ib aber bekam es 1997 mit einer Diät in den Griff und wog danach nur noch 138 Ib. Während dieser Zeit wurde sie für Rollen die wenig Geld brachten besetzt, wie z.B. „Skyscraper“ (1997) und erschien in Fernsehsendungen wie „Sin City Spectacular“ (1998), „Veronica`s Closet“ (1999), „Ally McBeal“ (1999) sowohl als auch in „N.Y.U.K“ (2000). Im August 2002 hatte Anna Nicole ihr Spitzengewicht fast wieder erreicht, die „Anna Nicole Smith Show“ eine Reality Fernsehsendung über ihr tägliches Leben war ihr Debüt. Sie Sendung wurde im Februar 2004 wieder abgesetzt, angeblich wegen unüberbrückbaren Differenzen. Anschließend erschien sie als sie selbst in dem Film „Wasabi Tuna“ (2003), eine Action Komödie vom Regisseur Lee Friedlander. Nachdem sie eine Diät durchgezogen hatte, kehrte sie im Oktober 2003 wieder als Model zurück und wurde eine Prominente Sprecherin für „TrimSpa“, wobei sie dank deren Diät-Pillen 69 Ib verloren hatte. Im Jahre 2005 hatte sie sich auf ihre Figur runtergehungert, die sie 1990 als Model hatte und repräsentierte ein Gewichtsabnahme Programm von Russel Simmons. Es folgte ein anderer Spot, diesmal eine Rolle, in der sie sich selbst spielt, in der Komödie „Be Cool“ (2005) in der auch John Travolta als Chilli Palmer und Uma Thurman als Edie Athen mitspielen. Smith spielte auch noch als Lucy in der Sci-fi comedy, „Illegal Aliens“ (2006) mit. Der Ankündigung, im Juni 2006, auf ihrer Website zufolge war sie im 5. Monat schwanger und gebarte am 7.September 2006 auf den Bahamas eine Tochter. Eine gewisse Geheimhaltung kursierten jedoch um den Namen des Vaters, welchen Anna sich weigert zu nennen. 2 Männer behaupten der Vater des Kindes zu sein. Smiths Ex Freund, der Fotojournalist Larry Brikhead und ihr Anwalt Howard K. Stern. Gerüchten zufolge wird ihr Kind entweder Hannah oder Dannie Laynn Smith heißen. Ein tragischen Schicksalsschlag, am 10. September 2006, traf Anna während sie ihre Mutter und ihr neues Baby Krankenhaus besuchte, brach ihr geliebter 20 jährige Sohn Daniel zusammen und starb. Es wurden keine Anzeichen von Verletzungen oder Fremdeinwirkung gefunden und somit ein natürlicher Tod bescheinigt, genauso besteht die Möglichkeit von einer Überdosis. Es wurde herausgefunden das noch eine 3. dritte Person in dem Raum war, zu dem Zeitpunkt von Daniels Tod und er wurde als Anwalt identifiziert, es war Stern. Smith wies einen Pathologen an eine zweite Autopsie an ihrem Sohn durchzuführen, welcher zu demselben Ergebnis. Die Möglichkeit besteht, dass ein Kriminalität nicht ausgeschlossen werden kann. Solange das Ergebnis der zweiten Untersuchung zeigte das sich Methadon genauso wie Zooft und Lexapro in Daniels Körper befunden haben, wird der Autopsiebericht nicht veröffentlicht bis eine gerichtliche Untersuchung abgehalten wird. Die Bahaman Behörde stellte, am 20.September 2006 , eine Sterbeurkunde für Daniel Smith aus, indem „Abhängigkeit von Medikamenten“ als die Todesursache festgelegt wurde. 5 Monate nach der Tragödie ereignete sich der nächste Vorfall. Am 8. Februar 2007 wurde Anna Nicole Smith, in einem Hotelzimmer in Miami, bewusstlos aufgefunden. Jeder Versuch sie zu retten schlug fehl, so dass sie für Tod erklärt wurde. Die durchgeführte Obduktion habe laut Aussage des Gerichtsmediziners Joshua Perper zuerst keine ungewöhnlichen Erkenntnisse ergeben, spätere Untersuchungen ergaben nach Angaben der für die Obduktion verantwortlichen Polizeibehörde, dass Smith an einer versehentlichen Überdosis verschiedener Medikamente verstarb.

Ihre Filme


Blogeinträge

Gallerien

255
Allgemein
Anne Nicole Smith - Allgemein



Videos



Go to the top of the page