Sarah Biasini

21.07.1977



Rating: 0

Sarah Biasini ist eine französische Schauspielerin und die Tochter von Romy Schneider und Daniel Biasini. Nachdem sie im Alter von fast fünf Jahren 1982 ihre Mutter verlor, wuchs sie lange Zeit abseits der Öffentlichkeit bei ihrem Vater Daniel Biasini auf. Sie spricht vier Sprachen, aber kein Deutsch. Nach dem Schulabschluss studierte sie Kunstgeschichte an der Sorbonne in Paris und arbeitete in Museen und Galerien. Anschließend zog sie für ein Jahr nach Los Angeles, um dort am renommierten Lee Strasberg Theatre Institute Schauspielunterricht zu nehmen. Danach ging sie für ein Jahr nach London, um Theater zu spielen. Etwa 21 Jahre nach dem Tod Romy Schneiders ergriff Sarah Biasini im Juni 2003 den gleichen Beruf wie ihre berühmte Mutter, wurde Schauspielerin und übernahm die Hauptrolle in dem französischen Fernsehfilm Julie, chevalier de Maupin. In diesem historischen Mantel-und-Degen-Film spielt Sarah Biasini eine draufgängerische Heldin, die sich als Mann verkleidet. In Frankreich lief der zwölf Millionen Euro teure Film im Herbst 2004 mit etwa acht Millionen Zuschauer im Fernsehen, in Deutschland hatte er als Zweiteiler am 10. und 11. Januar 2005 unter dem Titel Julie - Agentin des Königs im Fernsehen Premiere. In Paris stand Sarah Biasini ab September 2005 im Broadway-Klassiker „Barfuß im Park“ auf der Bühne. Das Original „Barefoot in the Park“ war zunächst eine erfolgreiche Broadway-Komödie von Neil Simon und wurde bereits 1967 verfilmt. Sarah Biasini lebt mit ihrem Freund, dem Unternehmer Tristan Lecomte in Paris zusammen.

Ihre Filme


Blogeinträge

Gallerien

2
Oben ohne Paparazzi-Fotos
Sarah Biasini - Oben ohne Paparazzi-Fotos



Videos



Go to the top of the page